Familiensonntag im Internat 

Am 25. Mai 2014 wird wieder unser inzwischen schon zu einer festen Größe im Jahresablauf gewordene Familiensonntag im Internat stattfinden.

Familiensonntag 2012

Am Sonntag, den 17. Juni lachte die Sonne über St. Michael und so konnten wir um 14.30 Uhr die Schülerinnen und Schüler des Internats gemeinsam mit ihren Mamas, Papas, Geschwistern, Omas und Paten bei strahlendem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen begrüßen. Sonnenschirme wurden plaziert, so dass die Erzieherinnen und Erzieher teils im Haus, teils draußen zunächst gruppenintern mit den Familien zu einem gemütlichen Kaffeetrinken mit regem Austausch zusammensitzen konnten.

Im Anschluss kamen alle in der Turnhalle zusammen, wo nach einer gemeinsamen Begrüßung anhand von Photos von den vielfältigen Aktivitäten des Internats im letzten Schuljahr berichtet wurde. Die Schülerinnen und Schüler erzählten von der Wochenendfreizeit in Mössingen, an der im April 18 Internatsschüler und einige Erzieherinnen teilgenommen und viel erlebt hatten.

Vom 16. -18.Mai fand über den Feiertag Christi Himmelfahrt eine „Brückenfreizeit“ im Internat statt, für die sich jede Gruppe ein abwechslungsreiches Programm überlegt hatte und die Kinder und Jugendlichen mit den Erzieher/innen drei schöne Tage bei größtenteils sonnigem Wetter verbrachten. Haus Blau verlängerte sogar bis Sonntag und fuhr für 5 Tage nach Borkum, was für alle ein einmaliges Erlebnis war!

Nach vielen Bildern und Erzählungen  von den zahlreichen Aktivitäten und Freizeiten, waren alle Familien herzlich eingeladen, nun selbst aktiv zu werden und an den liebevoll vorbereiteten Spielstationen als Familienteam mitzumachen. Jeweils mindestens eine Person aus der Familie musste eine Station erfolgreich absolvieren, um dafür einen Stempel zu bekommen. Mindestens fünf Stempel sollten zusammen kommen, dann durfte sich jedes Familienmitglied einen Preis erwürfeln. Also musste entschieden werden, ob Sohn, Tochter, Mama oder Papa die Kletterwand  hochging und wer sich traute, in einer Kiste zu sitzen und die Rollenrutsche hinunter zu flitzen. Beim Wikingerschach konnte die ganze Familie ihr Geschick beweisen und die Stationen mit Wasser im Spiel waren bei der Hitze eine willkommene Erfrischung. Wer schaffte es am schnellsten, einen Becher mit Wasser zu transportieren, ohne etwas zu verschütten, wer eignete sich für den Eierlauf mit Schwimmflossen und welches Familienmitglied war mutig genug, die Wasserbomben zu fangen, die die anderen ihm zuwarfen? Doch auch ruhigere Spiele kamen nicht zu kurz. Beim Mandala ausmalen im Schatten konnte man sich künstlerisch und mit Muße betätigen und der Sinnesparcours bot zahlreiche Tast-Geschmacks-Hör- und Geruchserlebnisse und es war sehr spannend, mit verbundenen Augen die richtigen Dinge zu erraten. Wer wollte, konnte sich einen wunderschönen Sonnenhut aus Papier basteln und diesen mit Blumen, Gräsern, Bändern und Krepp-Papier dekorieren. Am Ende des Tages sah man viele wohlbehütete und geschmückte Häupter; die mit richtigen Kunstwerken nach Hause gingen.

Während alle noch eifrig spielten, werkelten und sich sportlich betätigten, zog schon ein feiner Feuergeruch durch die Luft und alle freuten sich auf das gemeinsame Grillen zum Abschluss eines schönen und geselligen Familiennachmittages.

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr die Resonanz auf diese Veranstaltung sehr groß war und die Familien die Gelegenheit nutzten, mit vielen Familienmitgliedern teilzunehmen, sich auszutauschen, mit anderen ins Gespräch zu kommen und gemeinsam etwas zu erleben. Daher freuen wir uns schon heute auf den Familiensonntag 2013 im Internat!

Ursula Springer, Internatsleitung